Ehrenfriedersdorf

Die Gemeinde Ehrenfriedersdorf

Lage: Kleinstadt im Erzgebirgskreis
Größe: 15,89 km²
Einwohnerzahl: 4757 Einwohner (31.12.2017)
Bürgermeisterin: Silke Franzl
PLZ: 09427
Ortsvorwahl: 037341
Interessante Projekte: u.a. Engagement in der “Montanregion Erzgebirge”, interaktive Internetkarte für Angebote in Stadt und Umland

Die Kommune Ehrenfriedersdorf besitzt eine gut ausgebaute, intakte Infrastruktur für die unterschiedlichen Bereiche des täglichen Lebens:

  • Schulen (eine Grundschule mit 232 Plätzen, eine Oberschule mit 350 Plätzen) zwei Kindergärten (Kita Sonnenhügel mit 300 Plätzen, Kita Neuer Bahnhof mit 61 Plätzen)
  • diverse Einrichtungen für Senioren & Pflegebedürftige – altersgerechter Wohnblock, Pflegeheim, Seniorenresidenz, 3 Objekte altersgerechtes Wohnen / Mehrgenerationen (im Bau)
  • medizinische Grundversorgung durch niedergelassene Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen, Physiotherapien
  • gute Einkaufsmöglichkeiten (5 Einkaufsmärkte, spezialisierte Einzelhandelsgeschäfte)
  • breites Freizeitangebot durch 35 Vereine gewährleistet
  • großes Spektrum an Sportanlagen (Greifensteinstadion mit zwei Fußballfeldern, Laufbahn und Sporthalle, Freibad mit Sprungturmanlage, Skihang mit Liftbetrieb / Gras-Ski, gespurtes Loipennetz, Bowling- & Kegelbahn, Paintballanlage und Bogenschießen, Reiterhof
  • verkehrsgünstige Anbindung
  • 3 Gewerbegebiete (Arbeitsplätze vor Ort)
  • vielfältiges religiöses Leben um die denkmalgeschützte Wehrkirche aus dem 14./15. Jahrhundert

Die Gemeinde Ehrenfriedersdorf nahm 2018 sehr engagiert an der Weiterführung des Modellprojektes teil.

Auftaktveranstaltung in der Stadt Ehrenfriedersdorf am 02.05.2018

Die Stadt Ehrenfriedersdorf machte sich bei einer Auftaktveranstaltung am 2. Mai 2018 auf den Weg zu einer familienfreundlichen Kommune. Am Beginn der Veranstaltung begrüßte die Vorsitzende des DFV-Landesverbandes Sachsen e.V. Beatrix Schnoor die Anwesenden und gab eine kurze Einleitung in das Projektthema. Dabei wurden Fragen nach dem „Wieso?“, „Weshalb?“, „Warum?“ und „Was hat Ehrenfriedersdorf von der Teilnahme an dem DFV-Projekt?“ gestellt und diskutiert. Im Anschluss ging Antje Hermenau in ihrem Impulsreferat auf die Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung weltweit ein und reflektierte den Begriff Familie im Wandel der Zeit. Sie gab eine Übersicht über die unterschiedlichen Funktionen der Familie und notwendige Rahmenbedingungen für Familien und deren Auswirkung auf die Gesellschaft im Allgemeinen. Auszüge des Vortrags von Frau Hermenau finden Sie im Anhang dieser Broschüre.

Die Gemeinde Ehrenfriedersdorf wurde ausführlich durch die Bürgermeisterin Silke Franzl vorgestellt. Die Bürgermeisterin betonte, dass die Gemeinde gemeinsam mit ihren Einwohnern ein Handlungskonzept zur Familienfreundlichkeit von Ehrenfriedersdorf erarbeiten will. Es folgte an Hand des Leitfadens des DFV eine offene, moderierte Themenarbeit zur Familienfreundlichkeit der Stadt. Die Themenbereiche Verkehr, Familienorte, Wohnen und Verwaltung wurden unter den Fragestellungen

  • Was gibt es jetzt schon?
  • Was ist mir besonders wichtig?
  • Wovon träume ich?
  • Was wünsch ich mir?
  • Was fehlt, was braucht Verbesserung?

betrachtet. Durch die zahlreichen interessierten Ehrenfriedersdorfer konnten die entsprechenden Arbeitsgruppen sehr gut besetzt werden.